Myopieprophylaxe & -Therapie bei Kindern

Kinder_Brillen_kids_eye doctor_augenarzt.jpg

Behandlung

Die Myopie (Kurzsichtigkeit) ist eine Ametropie, das heisst es kommt zu einer Abbildung des Bildes vor der Netzhaut. Diese Abbildung vor der Netzhaut bewirkt ein unscharfes Sehen in der Ferne, welches meist erst mit dem Eintritt in die Schule auffällig wird. Kinder können die an der Tafel geschriebenen Dinge nicht mehr klar sehen, müssen bei ihrem Banknachbarn abschreiben und kneifen typischerweise die Augen zusammen, was ebenfalls zu Kopfschmerzen führen kann. 

 

Die Entstehung einer Myopie ist grundsätzlich zu jeder Zeit möglich, betrifft heutzutage jedoch mehr und mehr Kinder zwischen dem 6. – 14. Lebensjahr. Gleichzeitig lässt sich klar feststellen, dass immer mehr Kinder früher und somit höher kurzsichtig werden.

 

Da das kindliche Auge noch wächst, gilt: Je früher eine Myopie im Kindesalter auftritt umso höher wird diese bis zum Erwachsenenalter ausfallen. Heutzutage spielt nicht alleinig der genetische Faktor eine Rolle, auch der Umwelt und dem Lifestyle wird eine grosse und entscheidende Rolle zugesprochen.

 

Wir sind bestrebt, die Myopie Ihres Kindes bestmöglich prophylaktisch (Myopie-Management) zu betreuen sowie eine bereits vorliegende Myopie therapeutisch einzudämmen.


Für einen guten Erfolg arbeiten Sie, Ihr Kind, wir und der betreffende Optiker als Team «gegen die Myopie».

 

Mögliche Behandlungen bieten wir an:

  • Optische Interventionen

       MiyoSmart (Hoya)

       Stellest (Essilor)

       Mehrstärken-Kontaktlinsen

       Orthokeratologie-Linsen

  • Pharmakologische Interventionen mittels Atropin

  • Beratung zu Lifestyle Interventionen

Online Termine vereinbaren. Einfach, schnell und sicher.